Mittwoch, 25. Oktober 2017

Russel Hobbs elegance Wasserkocher im

Halli Hallo,

Ruhig ist es hier auf meinem Blog geworden doch das ändere ich jetzt.

Über konsumgöttinnen.de darf ich den Russel Hobbs elegance Wasserkocher testen. Juhuuu

Meine Bewertung:
https://www.amazon.de/gp/profile/amzn1.account.AGV3W7MDJXOAFY74MBUYDUU3XEKA?ie=UTF8&preview=true

Ich wollte schon längere Zeit einen „durchsichtigen“ Wasserkocher und nun besitze ich den Russel Hobbs elegance, welcher ganz klar durch sein Design überzeugt. Wer stylische Küchengeräte mag, dem wird er definitiv gefallen.

Nichtsdestotrotz muss er natürlich seine Dienste erweisen. Ich kann berichten das macht er ;-)

0,5 l Wasser waren in ca. 1-2 Min aufgekocht. Dabei leuchtet eine blaue Leuchte.

Der Deckel lässt sich per Knopfdruck öffnen, das Stromkabel ist lang genug bzw lässt sich auf die gewünschte Länge im Boden einrollen/verstecken.
Man kann den Wasserkocher auf der „ Heizplatte „ 360‘ Grad drehen - praktisch für Rechts- und Linkshänder, er lässt sich kabellos abnehmen und man kann ihn auch problemlos auf der Anrichte hin und her schieben.

Der Wasserkocher ist stabil, hochwertig verarbeitet und liegt gut in der Hand (allerdings schwerer vom Gewicht als herkömmliche Kocher)

Für den Preis (fast 100€) würde ich mir noch eine Temperatur Anzeige wünschen.

Bis bald :-)

Dienstag, 20. Dezember 2016

Produkttest - Nikon KeyMission 360

!!! Achtung Achtung - ich habe ein mega Produkttest an Land gezogen !!!

Und zwar darf ich bald die Actionkamera "Nikon KeyMission 360 Kamera " testen...aaaaaaaah!!! Wie geil ist das denn???!!!

Nachdem ich gestern die Nachricht von trnd.de erhalten habe, bin ich nicht mehr einzukriegen. Ich freue mich so unglaublich, dass ich es unter die 100 Tester geschafft habe!

Das ist eine ganz neue Erfahrung für mich, denn eine Action Kamera habe ich bisher noch nicht getestet!

Und wenn ich das alles so auf der Projektseite lese, dann verspricht die Kamera so einiges!

- Dynamische 360°-Fotos und -Videos in der aktuell besten Auflösung aus allen Perspektiven und bei härtesten Bedingungen.
- Kompakte Maße, geringes Gewicht und robuste Eigenschaften: Sie ist wasserdicht bis auf 30 Meter Tiefe, stoßfest bis zu 2 Meter Fallhöhe, frostbeständig bis -10 °C und staubdicht.
- Die Objektive auf der Vorder- und Rückseite der Kamera nehmen jeweils ein Bild mit großem Winkel auf. Diese werden dann zu einem 360-Grad-Bild oder -Video zusammengefügt.
Oh man, das wird mir so Spaß machen, damit zu filmen & zu fotografieren. Ich hoffe, das Paket trifft bald bei mir ein und dann kann ich über die Feiertage ausgiebig testen.
Danke Nikon und TRND für diese tolle vorzeitige Bescherung (auch wenn ich die Kamera am Ende des Tests leider zurückschicken muss)! :-D

Produkttest - ARTDECO Asian Spa Lotion




Hallo ihr Lieben,

ein neues Testpaket erreichte mich letzte Woche von trnd.de.
Ich darf die Bodylotion von ARTDECO, die den Namen "Asian Spa" trägt, testen.

Zusammen mit der 200 ml Flasche "New Energy" Lotion, waren noch 20 weitere Produktproben im Paket enthalten. Supi - was freue ich mich!




  • 5x Probe Hydrating Body Lotion „Deep Relaxation“ (10 ml)
  • 5x Probe Hydrating Body Lotion „New Energy“ (10 ml)
  • 5x Probe Hydrating Body Lotion „Sensual Balance“ (10 ml)
  • 5x Probe Hydrating Body Lotion „Skin Purity“ (10 ml)





Die erste Woche ist nun fast rum und die Lotion wurde ausgiebig nach jedem Duschen aufgetragen. Der Duft gefällt mir gut. Nicht zu aufdringlich. Und das tolle ist, die Lotion zieht schnell ein. Das ist mir sehr wichtig, denn ich will ja nach dem eincremen nicht ewig warten müssen bis ich meine Klamotten anziehen kann.
Die Flasche hat einen Pumpspender, welchen ich sehr praktisch finde! Nur würde ich mich nicht trauen die Flasche so in einen Koffer zu packen um zu verreisen. Man kann den Spenderkopf zwar zur Seite drehen damit er verriegelt aber zusätzlich würde ich mir noch eine Kappe für oben drüber wünschen, damit der Spenderkopf nicht aus versehen entriegelt.





Von den Proben habe ich bereits die Hälfte an Familie, Freunde und Arbeitskolleginnen verteilt und die ersten Feedbacks kommen zurück - bisher alle positiv. Besonders der Duft kommt gut an!

Ich denke, ich werde von jeder Probe selbst eine behalten, damit ich auch die anderen Düfte testen darf.

Ich denke eher weniger, dass ich die Lotion auch weiterhin kaufen werde, da mir der Preis zu hoch ist und ich mit der Bebe Bodylotion bisher zufrieden war.

Dennoch vielen Dank an trnd und ARTDECO für diesen tollen Test!



Produkttest Braun BT 3040

Hallo,

mein Freund darf zurzeit den Braun Trimmer BT 3040 über die Seite trnd.de testen.

Hier sein Bericht dazu:
Seit über einer Woche teste ich nun den Braun BT 3040.
Mit diesem kann man mit 39 Längeneinstellungen in 0,5 mm-Schritten seine Haare bzw. den Bart trimmen.
Dazu gibt es zwei Kammaufsätze zum Stylen von Kopf- und Gesichtshaar. 
Man kann ihn unter fließendem Wasser reinigen und mit oder ohne Kabel verwenden, was ich super finde.
Meine Freundin hat sich bereits getraut mir mit dem 10 mm Aufsatz meine Haare zu trimmen/schneiden. Und wir beide sind sehr begeistert. Mit dem Aufsatz kann wirklich nichts schief gehen und im Nu waren meine Haare wieder angenehm kurz.
Der Trimmer liegt gut in der Hand und ist leicht zu bedienen. Ohne den Aufsatz konnte meine Freundin mir auch meine Anke ausrasieren. Hier war das Ergebnis nicht ganz perfekt aber dafür kann ich auch meinen anderen Braun Rasierer nehmen.

Nachdem mein Bruder von dem Produkttest erfahren hat, hat er sich gleich am nächsten Tag zum Besuch angekündigt um sich auch seine Haare "trimmen" zu lassen :-D 
und auch bei ihm kann sich das Ergebnis sehen lassen.

Über die Akkuleistung kann ich noch nicht allzu viel berichten. Doch für die beiden Haar-Trimm-Aktionen hat er schon mal gehalten.

Die Bart Trimm Funktion werde ich testen, sobald mein Bart lang genug gewachsen ist.

Bisher bin ich zufrieden und kann den Braun BT 3040 weiterempfehlen. :-)

Montag, 31. Oktober 2016

Produkttest - Yamaha MusicCast WX-010

Halli Hallo,

nachdem ich nun seit über einer Woche in der Testphase der Yamaha Lautsprecher bin, möchte ich folgendes festhalten:

Positiv:
- Der Sound überzeugt mich total
- Die Boxen sind allzeit betriebsbereit. Ich kann gemütlich auf der Couch liegen und muss die Boxen nur über die App ansteuern und schon drönt Musik.
- Das Design sieht klasse aus. Die weiße Box gefällt mir besser als die schwarze.
- Die unzähligen Radiosender haben für jeden Musikgeschmack was zu bieten.

Negativ:
- ich finde es auf der einen Seite praktisch, dass man die Boxen über das Handy ansteuern kann, auf der anderen Seite nervt es mich auch. Denn ich finde es umständlich. Und ohne Handy geht gar nichts. Ich fände es viel besser, wenn man z.B. das Internetradio über einen Knopf an der Box anschalten könnte.
- ich finde die Navigation innerhalb der App könnte besser sein. Ich verklicke mich ständig um zu der gewünschten Einstellung zu kommen.
- Wenn die beiden Boxen im gleichen Raum stehen, merkt man teilweise dass die Übertragung nicht synchron ist. Das geht beim Musik-Hören natürlich gar nicht!
- Mit AirPlay kann ich leider immer nur eine Box ansteuern. Beide funktionieren bei mir nur über Bluetooth - keine Ahnung wieso.

Fazit:
ich selbst bin mehr ein Fan von Internetradios, die man über ein Bedienfeld am Gerät steuern kann bzw. man sein Handy anschließen kann um jegliche Musik über die Boxen abspielen lassen kann.
Für einen top Sound sind die Boxen allerdings sehr zu empfehlen!


Montag, 24. Oktober 2016

Produkttest - Yamaha MusicCast WX-010



Halli Hallo da melde ich mich wieder!

nachdem das Wetter am Sonntag echt bescheiden war, nutzte ich die Gelegenheit um die Yamaha Boxen in Betrieb zu nehmen und um eine erste Gehörprobe zu starten :-)

Ausgepackt waren sie schnell, dann noch das Stromkabel rein und los ging es.

Da man die Boxen über eine App steuern muss, ladete ich mich erstmal die MusicCast App im Google App Store herunter. Diese ist kostenlos.

Und dann leitet die App einen durch das Set-Up. Ich stellte eine Verbindung zu meinem W-Lan Netz her (klappte erst beim 3. Versuch), dann wählte ich die erste von beiden Boxen über mein Handy an und schwupps, tauchte diese in meiner MusicCast App auf. 
Hier kann man dann festlegen in welchem Raum die Box steht (mit passendem Foto des Raumes)...so behält man den Überblick, wenn man mehrere Boxen im Haus verteilt stehen hat.
Im Testpaket waren ja 2 Boxen enthalten, also musste ich das gleiche Prozedere noch für die zweite Box durchführen.



Es gibt nun mehrere Möglichkeiten Musik an die Boxen zu übertragen. Alles wird vom Handy aus gesteuert. Z.b. über AirPlay oder Bluetooth. Ich könnte somit z.B. meine Lieder, die ich bereits auf dem Handy habe, per Bluetooth an die Boxen senden.
Ich entschied mich aber erstmal für Spotify. Die Musik-App kann man problemlos über die MusicCast App ansteuern und dann klickt man nur noch auf die Übertragungsart (ich wählte AirPLay) und schon dröhnte die Musik aus dem 1. Lautsprecher.
Jetzt fragte ich mich erstmal, wieso denn nur aus dem einen? Ich hatte doch eben beide mit der App verbunden...hmm..nochmal in der Beschreibung nachlesen.
Achja, man muss die beiden Boxen noch miteinander koppeln. Sonst kommunizieren sie nicht miteinander. Das geht ganz einfach über die App. Man wählt eine "Hauptbox" aus und diese verbindet man dann mit der zweiten. Hat geklappt.
Doch nachdem ich dann wieder die Musik anwählte, hörte ich nach wie vor nur aus einer Box den Sound.
Ich bemerkte dann einen Hinweis in der App, dass AirPlay im Moment die Kopplung nicht unterstützt. Na gut, dann versuchte ich es mal über Bluetooth und siehe da - jetzt kommt der Sound aus beiden Boxen. Yeah.

Im Moment standen die beiden Boxen noch nebeneinander, was ja keinen Sinn machte...
Also stellte ich die eine ins Wohnzimmer und die andere blieb in der Küche. 

Zum Sound: DER IST MEGA GUT! Klasse Bass...Ich drehte natürlich erstmal voll auf! Wie gut, dass ich in einem Einfamilienhaus wohne :-)

Wenig später probierte ich auch mal die Internetradiosender aus, die man über die App anwählen kann. Ich kenne bereits viele Sender von meiner Logitech Squeeze Box, über die ich regelmäßig zuhause Radio höre.
Ich wählte 2-3 Sender aus und speicherte diese unter meinen Favoriten ab. Ziemlich selbsterklärend.
Nachteil: die gespeicherten Sender sind nur der Hauptbox zugeordnet. Will ich jetzt mal nur Musik von der anderen Box abspielen, dann muss ich hier die Sender auch nochmal suchen und abspeichern. Das finde ich etwas schade. Mir wäre 1 Favoritenliste lieber.

Der Vorteil ist aber wiederum, dass man auch jede Box einzeln anwählen kann und somit unterschiedliche Musik abspielen lassen kann. Wenn z.B. meine Freundin im Wohnzimmer ist und Pop hören möchte und ich in der Küche lieber Rock, dann lässt sich das so über die App steuern :-) 

Mein bisheriges Fazit:
- die Boxen haben eine mega Sound!
- das Design ist schlicht und modern, das gefällt mir. Die weiße Box wirkt edler und gefällt mir besser, als die schwarze
- ich finde es super, dass man mehrere Boxen miteinander verbinden kann und somit das ganze Haus beschallen kann (ich hoffe, dass dies auch noch über AirPlay möglich ist, was im Moment ja leider nicht geht...)

Verbesserungswünsche: 
- die Boxen bräuchte noch einen integrierten Akku, sodass man sie auch mal kabellos (z.B. im Garten, soweit man W-Lan Empfang hat) verwenden kann
- die App könnte übersichtlicher sein. Ich klicke oft auf die falschen Symbole um zu bestimmten Einstellungen zu kommen. Selbst am 4. Tag fällt mir das noch auf.
- Ich fände es super, wenn man die Internetradiosender auch über die Box selbst ansteuern könnte, sodass man die Boxen auch ohne Handy nutzen kann.

Gestern Abend habe ich es mir mit meiner Freundin auf der Couch bequem gemacht, den Kamin das erste Mal dieses Jahr angemacht und dazu Lovesongs laufen lassen. Auch sie war sehr begeistert! 

Die nächsten Tage wird also nochmal voll aufgedreht. Sobald ich von der Arbeit nach Hause komme, laufen die Boxen :-)

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Produkttest - Yamaha MusicCast WX-010

Huhu,

da melde ich mich mal wieder mit einem neuen Produkttest:

*trommelwirbel*

Und zwar habe ich eben erfahren, dass ich über trnd.com die Yamaha MusicCast WX-010 Lautsprecher testen darf.

Im Paket sind 2 Lautsprecher enthalten (1x Farbe weiß, 1x Farbe schwarz).

Nach Testende darf ich einen oder beide für je 119€ erweben (anstelle 179€).

Das besondere an den Lautsprechern ist, dass man kabellos Musik vom Handy aus abspielen lassen kann (über Wifi, Google AirPlay oder Bluetooth). Und über eine App kann man sogar die beiden Lautsprecher miteinander verknüpfen und in 2 Räumen gleichzeitig Musik abspielen (sogar unterschiedliche Musik).

Da der Sound eines Handys immer noch nicht an den Sound eines guten Lautsprechers rankommt, ist das Abspielen von Musik über das Handy für mich ein Kraus!

Musik läuft bei uns ständig zuhause. Oft ist es das Erste, was ich mache wenn ich heimkomme, ich schalte Musik ein.
Bisher höre ich Musik am liebsten über meine Logitech Squeeze Box.

Jetzt muss ich nur noch geduldig auf den Postboten warten und dann werde ich euch über die Qualität berichten :-)